Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

MoMa am Maxe Tag 2: Tag auf der Nordwolle und Spieleabend in der Bibliothek

Am zweiten Tag waren alle Gruppen aus Polen, Rumänien, Italien, Portugal, Lettland und Deutschland vereint. Ein spannender Tag auf der Nordwolle, an dem die Schülerinnen unter anderem praktisch erprobten, wie man Gegenstände für Ausstellungen präpariert und Soundaufnahmen in Ausstellungen einbaut, legte den Grundstein für den am nächsten Tag beginnenden Kofferbau. Dazu nutzen die Schülerinnen und Schüler in internationalen Gruppen die im Januar von einer Maxe-Gruppe erstellten Videowalk-Führungen, um sich selbstständig über das Museumsgelände zu bewegen und es kennenzulernen. Ergänzend standen im Museum Führungskräfte bereit, die den Gruppen an festen Stationen zentrale Aspekte des Museums erklärten. Bis in den Nachmittag schloss sich daran Workshops zur Museumsarbeit an, die den Jugendlichen Methoden und Ideen für den Kofferbau geben sollten.

 

Abends folgte dann ein lustiger Spieleabend in der Maxe-Bibliothek, der mit der Unterstützung von Mitgliedern der Schülerfirma “Living Library” eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten bot. Bevor es aber an die Gesellschaftsspiele ging, lernte sich die internationale Gruppe unter Anleitung von Frau Hegen und Herrn Hausfeld bei Icebreaker-Games besser kennen. Unter anderem mussten die Schülerinnen und Schüler in aus den verschiedenen Ländern gemischten Gruppen mit 20 Stangen Spaghetti, einem Marshmallow, einem Meter Tape und einem Meter Schnur innerhalb von zwölf Minuten einen möglichst großen freistehenden Turm bauen. Die höchste Konstruktion erreichte beeindruckende 84cm. Bei dieser Aufgabe zeigte sich allerdings bei allen schnell, wie gut die internationalen Gruppen harmonieren und zusammenarbeiten, was Gutes für den Kofferbau verspricht.

Anschließend ließen alle den Tag mit verschiedenen Gesellschaftsspielen wie beispielsweise Monopoly oder Uno oder auch mit anregenden Gesprächen mit den neuen Bekanntschaften ausklingen, sodass sich alle bereits auf den morgigen Tag freuen.

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen