Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Videowalk-Workshop: Maxe Schülerinnen und Schüler drehen Führungen

Ganz persönliche Führungen über das Gelände und durch die Ausstellung der Nordwolle konzipierten, drehten und vertonten Maxe Schülerinnen und Schüler am 27.01. im Museum für Industriekultur. Ab dem 09.02. erwartet die Schule Besuch im Rahmen des “MoMa” Austauschprojekts. Im Zuge des Besuchs, der sich mit der Veränderung von Leben und Arbeiten in Delmenhorst auseinandersetzt, ist auch ein Besuchs- und Workshopstag im Nordwolle-Museum geplant. Damit die internationalen Gäste einen guten Überblick über das Gelände, seine Geschichte und das Museum bekommen können, erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler nun in der Vorbereitung “Videowalks”, kleine Videos, mit denen die Gäste das Gebiet individuell erkunden können. Die Jugendlichen konnten dabei eigene Schwerpunkte setzten und selbst entscheiden, welche Aspekte der Nordwolle sie den Gästen – auf Englisch – näherbringen wollten. Hilfe und Ideen zur Erstellung der Videowalk gaben dabei die Regisseurin Ruth Schultz sowie der Klangkünstler Kai Niggemann von PARADEISER production aus Köln. Ebenfalls mit im Boot war das Projekt Mitschnitt Delmenhorst, das an einer Sammlung  authentischer Delmenhorster Tonspuren für das Stadtmuseum arbeitet, sowie die Museumspädagogik der Nordwolle. Herausgekommen sind an einem vollen Arbeitstag drei tolle Führungen – ein Rundgang durch die Ausstellung im Museum für Industriekultur, ein Rundgang über das Gelände, der die Veränderungen in der Bausubstanz zeigt sowie ein Rundgang zum Thema “Die Stadt in der Stadt”.

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen