Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Schon eine Tradition: Maxe Schüler_innen “prüfen” in Veendam

Am Donnerstag, 14.3.2019 machten sich 22 Zehnt- und Elftklässler um 7.00 Uhr morgens auf den Weg nach Veendam, um an dem Projekt Sprachwerkstatt am dortigen Gymnasium, dem Winkler Prins, teilzunehmen.

Dieses tolle Projekt gibt es am Maxe seit über 10 Jahren und wurde seinerzeit von unserer geschätzten Kollegin Herta Hoffmann ins Leben gerufen. Die Sprachwerkstatt ist eine Art Sprechprüfung für die 8.-Klässler des Winkler Prins, die gegen Ende ihres ersten Jahres Deutschunterricht an vier Stationen anspruchsvolle Kommunikationssituationen auf Deutsch, z.B. bei H&M, beim Arzt, im Restaurant oder in der Touristeninformation, zu meistern haben. Die erbrachten Leistungen der Prüflinge müssen dann von einem Team aus deutschen Schüler/innen und Deutsch lernenden 11.-Klässlern aus Veendam bewertet werden, was dann in einem „Sprach-Pass” eingetragen wird.

Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg, was zum einen an der routinierten Organisation unserer Veendamer Kolleginnen, aber zum anderen vor allem auch an unserer offenen, kommunikativen und interessierten Schülerschaft liegt: Gewissenhaft wurden die 8.-Klässler geprüft und gerechte Bewertungen gefunden, gleichzeitig wurden neue Kontakte geknüpft, es wurde viel gelacht und Nummern wurden ausgetauscht. Und das ist es, was das Projekt so besonders macht, denn trotz der wenigen Stunden bietet es eine gelungene Möglichkeit, das Verständnis der deutschen und niederländischen Jugendlichen für das jeweils andere Land zu fördern und mögliche Vorurteile abzubauen. Was will man als Europaschule mehr!

 

Herzlichen Dank also an alle, die dabei waren: Mit euerm vorbildlichen Verhalten habt ihr Delmenhorst und Veendam wieder ein Stückchen mehr zusammenwachsen lassen!

 

Text und Bild: J. Pietyra

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen