Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Schüler*innen komponieren mit ehemaligen Schüler*innen aus Musikklassen

Alle Menschen unserer Maxe-Schulgemeinschaft hören Musik. Doch wer von uns schreibt selbst welche? Und wie geht das eigentlich?

Dieser Frage haben sich fünf unserer Schüler*innen aus dem Jahrgang 8 und 9 seit den Herbstferien 2021 in ihrer Freizeit mit ehemaligen Maxe-Schüler*innen gewidmet.

Im Rahmen eines Projektsemesters der Universität Bremen kamen Paula Müller und Vanessa Pauls, als Ehemalige aus den Musikklassen mit ihrem Kommilitonen Henri Johnson zurück an das Max-Planck-Gymnasium. Aufgrund ihrer tollen Erfahrungen aus der Zeit in der Musikklasse wollten sie nun selbst mit jungen Menschen musikalisch arbeiten und ihre Kenntnisse weitergeben. Dieses Vorhaben wurde sehr gern von der Schulleiterin Frau Wutschke möglich gemacht und fachlich wie pädagogisch von der Fachobfrau Frau Köpke unterstützt.

Die Schüler*innen Merle Günther (9a), Malik Kerscheck (8d), Can-Luca Krischer (8d), Len Siemers (8d), Amber Spieker (9a) haben sich begeistert auf das Komponieren eigener Stücke und Songs eingelassen. So experimentierten die Jugendlichen mit Instrumenten und verarbeiteten bekannte Motive.

Experiment mit einem weihnachtlichen Motiv:

Eigene Texte und Songideen konnten besprochen werden. Musikalische Ideen wurden entwickelt, verarbeitet oder wieder verworfen und auch digitale Medien, wie ein PC mit Notensatz- und Sequenzerprogrammen kamen zum Einsatz. Schließlich konnten die Ergebnisse mit Hilfe der Student*innen aufgenommen werden.

Ausschnitt aus einer eigener Komposition:

Die Zeit verging für alle viel zu schnell, wie alle Beteiligten mehrfach betonten und es bleibt eine weitere großartige Erfahrung im Umgang mit Musik.

 

Text: Sylvia Köpke

Bilder: Vanessa Pauls & Paula Müller

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen