Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Maxe-Schülercoach und Seelsorgerin Frau Reimer für euch im Interview

“Frau Reimer, viele Schüler(innen) kennen Sie bereits. Können Sie sich aber denjenigen, die Sie noch nicht kennen, kurz vorstellen?”

Na klar! Seit 2017 unterrichte ich – mit einer Unterbrechung nach der Geburt meines Sohnes im letzten Jahr – am Maxe Deutsch und katholische Religion. Vorher habe ich an einer Schule in Hamburg gearbeitet, wo ich bereits eine Ausbildung zur Schulseelsorgerin machen durfte. Mir lag es von Beginn meiner Zeit als Lehrerin sehr am Herzen, den Schülerinnen und Schülern bei ihren Sorgen und Fragen auch über den Unterricht hinaushelfen zu können. Deshalb habe ich mich sehr darüber gefreut, dass ich eine weitere Fortbildung zum Schülercoach machen durfte.

“Was ist Coaching?”

Es gibt zahlreiche Situationen in unserem Leben, in denen wir nicht mehr weiterwissen. Das müssen gar nicht immer gleich die „großen Probleme“ sein, für die dies natürlich auch gilt, sondern können auch Alltagssituationen sein, die uns plötzlich überfordern – in der Schule wie auch privat. So trauen sich einige nicht, sich mündlich am Unterricht zu beteiligen, andere können sich oft nicht konzentrieren und wieder andere sind traurig, weil sie niemanden haben, der ihnen zuhört… Diese Liste ließe sich lange weiterführen – und genau da setzt Coaching an. Wer nach Lösungsmöglichkeiten suchen möchte, aber alleine nicht weiterkommt, der kann sich coachen lassen.

„Und Sie schlagen dann Lösungen vor?“

Nein, ganz so ist es nicht. Selbst wenn ich eigene Ideen habe, weiß ich nicht, was für eine andere Person gut ist. Das kann nur sie selbst sagen! Meine Ideen würden da oft gar nicht passen. Deshalb versuche ich durch Fragen, den Schüler oder die Schülerin zu einer Lösung zu führen, die für ihn oder sie passend ist. Die Schritte bestimmt dabei nur die Person selbst, damit habe ich eigentlich gar nichts zu tun.

Ein Zitat von Galileo Galilei hilft, das zu verstehen: „Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.”

„Wie läuft eine ‚Sitzung‘ mit Ihnen ab und wie viele Sitzungen sind im Durchschnitt sinnvoll?“

Jede Coaching-Sitzung hat einen festen Ablauf und dauert ca. 30-45 Minuten. Die Methoden sind dabei unterschiedlich – so unterschiedlich wie auch die Menschen sind! Einige benötigen Bilder, anderen reicht ein Gespräch, wieder andere schreiben lieber. Auch die Anzahl der Sitzungen ist höchst verschieden. Ein- oder zweimal ist die eine bei mir und findet dann ihren Weg alleine, der andere kommt ein ganzes Schuljahr lang alle 3-5 Wochen. Das ergibt sich im Coachingprozess und hängt damit zusammen, wie gut die erarbeiteten Strategien funktionieren.

Wichtig: Jedes Coaching ist freiwillig und völlig vertraulich! Man muss also keine Angst davor haben, dass Gesprächsinhalte weitergegeben werden. Und auch wenn jemand kein „klassisches“ Coaching, sondern einfach seine Sorgen teilen möchte, darf er sich an mich wenden. Ab und zu ist dann ein Seelsorgegespräch das Richtige – auch dafür bin ich da.

„Wer kann sich bei Ihnen melden?“

Alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 sind willkommen. Da einige Coachingmethoden eine gewisse Reife voraussetzen, ist dieses Alter festgelegt. Seelsorgegespräche gehen natürlich auch für jüngere Schülerinnen und Schüler.

“Wie sollte die Kontaktaufnahme ablaufen?”

Am besten per E-Mail an schuelercoach@maxe-del.de. Wir vereinbaren dann einen Termin für ein Treffen außerhalb des Unterrichts – so läuft es normalerweise. In Zeiten des Corona-Virus ist eine persönliche Coaching-Sitzung nur schwer möglich. Aber auch da gibt es Lösungen: zum Beispiel habe ich bereits Videocoachings erprobt; auch Telefonseelsorge und Chat-Coaching sind neue Ideen. Da richte ich mich nach den Wünschen unserer Schülerinnen und Schüler.

Für sehr dringende Anliegen gibt es derzeit eine Notfallsprechstunde: von montags bis donnerstags bin ich zwischen 17-18 Uhr unter der Handynummer 0163-1622745 erreichbar.

“Vielen Dank für das Interview Frau Reimer. Solltet ihr Gesprächsbedarf haben oder Unterstützung benötigen, meldet euch gerne bei Frau Reimer.”

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen