Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Abschlussveranstaltung “Digitale Medizin” im Haus der Wissenschaften in Bremen

Am 13.02. war es soweit: Nach einem halben Jahr Arbeit am Projekt zur digitalen Medizin wurden die Ergebnisse und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler im Haus der Wissenschaften in Bremen präsentiert. Der Informatik-Leistungskurs am Maxe hat sich ebenso wie der Informatik-Leistungskurs am Ökumenischen Gymnasium mit dem Thema Digitale Medizin beschäftigt. Im Fokus stand dabei die Entwicklung einer Software, mit der Lebertumore in Computertomographie-Bildern markiert werden konnten, um so eine gezielte, minimalinvasive Behandlung durch Erwärmung des Tumors zu ermöglichen. Angeleitet wurde die Projektarbeit neben den Lehrern, Herrn Obermeyer am ÖG und Herrn Dr. Vogts am Maxe, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medizin MEVIS in Bremen.

Die Präsentation wurde selbständig von den Schülerinnen und Schülern vorbereitet. Vor einem Publikum aus interessierten Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs, einigen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Vertretern der Bildungsbehörde und weiterer Bildungseinrichtungen, der Projektförderin Metropolregion Nordwest sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fraunhofer MEVIS haben sie ihre Erfahrungen, Lernfortschritte, Ergebnisse aber auch Herausforderungen, die das Projekt mit sich brachte, vorgestellt. Neben den inhaltlichen Bereichen haben alle Seiten die Praxisnähe, den berufsorientierenden Aspekt des Projekts und die eigenständige Arbeitsweise hervorgehoben. Jasmina und Johannes haben außerdem von den Erfahrungen der Projektvorstellung in Berlin im November des letzten Jahres berichtet. Die beiden durften zusammen mit zwei Schülern des ÖG auf Einladung der Metropolregion Nordwest an einem parlamentarischen Abend der Landesvertretung Bremens in Berlin teilnehmen und konnten viele Einblicke in die politische Arbeit gewinnen.

Die Metropolregion Nordwest hat das Projekt und die zentrale Abschlussveranstaltung im Haus der Wissenschaften finanziell gefördert und die Geschäftsführerin Frau Dr. Meincke hat besonders die Aktualität und Zukunftsorientierung des Projekts gelobt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von Bernd Kümmerlen vom Fraunhofer MEVIS, der uns einen Einblick in die notwendige Risikoabschätzung, die für eine kommerzielle Nutzung einer medizinischen Software notwendig ist, gegeben hat.

Wir bedanken uns besonders bei Frau Dr. Ballhausen vom Fraunhofer MEVIS, die neben der engen Projektbetreuung auch die Abschlussveranstaltung organisiert hat. Die Zusammenarbeit soll mit stärkerer Vorbereitung und Schulung der Lehrkräfte durch Franhofer MEVIS im nächsten Schuljahr fortgeführt werden. Die Planungen dazu werden in den nächsten Wochen bereits erfolgen.

Text: Dr. Holger Vogts

Bildrechte: Fraunhofer MEVIS

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen