Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Das “Literarische Sextett” erneut zu Gast bei Fr. Jünemann: IG Deutsch gibt Lesetipps

Bereits zum vierten Mal war das Literarische Sextett zu Besuch in der Buchhandlung Jünemann. Der Name der Veranstaltung stammt noch vom ersten Auftritt aus dem Jahr 2015 und traf die Anzahl der in diesem Jahr teilnehmenden Schülerinnen und Schüler nicht ganz: 10 schreibbegeisterte Leseratten der IG Deutsch Plus trafen sich am Samstag, 21. April 2018, um Neuerscheinungen aus dem Jahre 2017 vorzustellen.

Die Jungen und Mädchen des Maxe präsentierten ihre selbst ausgesuchten Bücher auf witzige und kreative Art. Zunächst wurde der Inhalt vorgestellt, Gelungenes gelobt, dann aber vor allem nicht so Überzeugendes kritisiert und daraus etwas Eigenes gestaltet:

So wurde z.B. ein neuer Schluss, der Anfang des möglichen nächsten Bandes oder gleich eine eigene Geschichte – inspiriert vom Cover – geschrieben. Die Beschäftigung mit den Büchern sollte zeigen, was einen dazu bringt, sich für ein bestimmtes Buch zu entscheiden, es dann nicht weglegen zu können oder aber es nach fünf Seiten in der Schublade verschwinden zu lassen. Sie sollte den Schülerinnen und Schülern auch neue Welten erschließen, mögliche Vorbilder zeigen oder Fragen aufwerfen: Wie fühlt sich wohl das Animagieren, das Verwandeln von Mensch zu Tier, an? Was ist eigentlich wirklich wichtig im Leben, wenn Handy und Internet in weite Ferne gerückt sind? Und sollten wir uns wünschen, unsterblich zu sein?

Für alle Teilnehmenden gab es zur Belohnung – neben viel Applaus von den rund 25 Zuhörern – auch ein Buchpräsent aus der Buchhandlung Jünemann. Herzlichen Dank, Frau Jünemann, für die wieder einmal tolle Zusammenarbeit! Und vielen Dank an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, für eure Begeisterungsfähigkeit und eure Ideen!

Julia Pietyra

 

Bild: R. Bublitz

 

Antwort schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Und nun rechnen! *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen