Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Maxe-Schülerinnen und -Schüler erfolgreich bei Lateinwettbewerb

Im vergangenen September startete nach dreijähriger Pause der neue landesweite Durchgang des Rerum Antiquarum Certamen des Niedersächsischen Altphilologenverbands. Auch unsere Schülerinnen und Schüler der Lateinkurse auf erhöhtem Niveau der Jahrgänge 12 und 13 haben daran teilgenommen.

Einige haben dabei nicht nur in der ersten Phase die vierstündige Klausur mitgeschrieben, sondern sind sogar noch aufgrund der sehr guten Ergebnisse in die zweite Runde gekommen. Auf dem einen Foto sind die erfolgreichen Teilnehmerinnen des 12. Jahrgangs zu sehen: Svenja Rowehl, Anna Pape, Lucy Grimsehl, Svenja Kütemeyer und Swantje Kütemeyer. Vier Teilnehmer*innen des 13. Jahrgangs waren ebenfalls erfolgreich und halten ihre Urkunde in den Händen: Merle Ramke, Philipp Horstmann, Philipp Wessolowski und Jette Herchenröder. Herzlichen Glückwunsch!

thumbnail of 2020_21_nav_urkundeUnabhängig von den Ergebnissen war dieser Wettbewerb eine gute Möglichkeit, die eigenen Übersetzungsfähigkeiten mit Blick auf das Abitur einzuschätzen. So empfanden es vor allem die Abiturient*innen, die die Teilnahme an der Wettbewerbsklausur als eine im Nachhinein sehr gute Vorbereitung auf die schriftliche Abiturklausur bewerteten. Denn: Eine vierstündige Klausur über einen umfassenden Text eines – in diesem Fall sogar unbekannten – Autoren zu schreiben simuliert die Prüfungssituation im Abitur und ist durchaus eine Herausforderung, der sich unsere beiden Lateinkurse aber gerne gestellt haben. Wir sind stolz auf Sie alle!

Text: Irene Dölle & Julia Pietyra

Bilder: Irene Dölle & Julia Pietyra

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen