Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Abschluss des Kurzfilmwettbewerbs „ganz schön anders – ganz schön aufregend“

Bereits vor Monaten begannen Schüler*innen des katholischen Religionskurses aus Jahrgang 9 mit einem spannenden Projekt: „ganz schön aufregend“ – zu diesem Motto galt es, im Rahmen der Einheit „Menschenbilder in der Diskussion“ Drehbuchvorschläge für einen Kurzfilm zu entwickeln. Aus vielen Ideen, dank derer der Kurs im November spannende Filmworkshops mit Drehbuchautor Andreas Utta und Medienpädagoge Sascha Prinz gewonnen hatte, wurde schlussendlich von vier engagierten Schüler*innen eine umgesetzt: in unermüdlichen Dreharbeiten produzierten Joel Steineker, Hannah Moormann, Sara Mesut und Moritz Loska – unter Unterstützung weiterer Mitschüler*innen, die im Film zu sehen sind – den spannenden und lehrreichen Kurz-Spielfilm „Einbruch durch Instagram“, in welchem der kritische Blick auf den Umgang mit eigenen Daten im Internet geworfen wird.

Am 03.04.19 besuchten die vier Drehbuchautor*innen, Schauspieler*innen, Kameramänner und Filmexpert*innen gemeinsam mit Frau Meinke und Frau Reimer die große Filmgala im Astor Grand Cinema in Hannover, bei welcher die besten der über 60 eingereichten Kurzfilme ausgezeichnet wurden. Auch wenn man ohne einen Preis nach Hause ging, lag doch ein erfahrungsreicher, beeindruckender Vormittag mit zahlreichen herzergreifenden, tiefgehenden, facettenreichen Kurzfilmen von inklusiven und nicht-inklusiven Schulklassen aus ganz Niedersachsen hinter der Gruppe, die wahrscheinlich nicht ihren letzten Film gedreht hat. So haben sie doch auf den urgemütlichen Kinosesseln in der feierlichen Atmosphäre des Astor Cinema Hannover viel Inspiration gewinnen können, beispielsweise auch dank des beeindruckenden Siegerfilms „Der Schlüssel zur Welt“: https://www.youtube.com/watch?v=dAg6hwpVNN8

Vielen Dank und ein großes Lob an Joel, Hannah, Sarah und Moritz für ihren großartigen Einsatz. Davon, dass dieser sich gelohnt hat, kann sich jede*r selbst überzeugen: https://www.youtube.com/watch?v=q_pvyD103e8

 

Text und Bild: Anne Reimer

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen