Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Warum ist meine Jeans kaputt? Vortrag von Prof. Heike Derwanz im Maxe Campus

Wieso gehen Hosen, Tops und andere Kleidungsstücke oft schon nach wenigen Wäschen kaputt? Wie kommt es, dass Kleidungsstücke so günstig sind, dass sie in vielen Fällen nach wenigen Malen des Tragens weggeschmissen werden? Dies waren zwei der Fragen, die die Professorin für Materielle Kultur an der Uni Oldenburg, Dr. Heike Derwanz, am 20.12.2018 zusammen mit dem 11 Jahrgang des Maxe erörterte. Hierzu erklärte Dr. Derwanz die Grundlagen des fast fashion-Geschäftsmodells der Bekleidungsindustrie, das dafür sorgt, dass die Konsument*innen in immer schnellerer Abfolge neue Kollektionen in den Modeläden finden, um möglichst oft zum Kauf angeregt zu werden. Frau Derwanz hatte aber auch abgelegte Kleidungsstücke dabei und erklärte, warum heutige Kleidung oft nur eine kurze Lebensdauer hat und erörterte zudem mit den Schülerinnen und Schülern, welche Möglichkeiten es gibt, sich selbst an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Textilarbeiterinnen, die hauptsächlich unter dem Modell fast fashion leiden, zu verbessern. Organisierender Erdkundelehrer Johannes Everding zeigte sich am Ende sehr zufrieden: „Wir haben hier auf sehr anschauliche Weise Zugang zu einem komplexen Thema von einer echten Expertin bekommen!“

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen