Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 13:45 Uhr
Fr: 7:15 – 11:45 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Spatenstich für neues Gebäude

Spätestens seit dem 23. Februar 2024 ist der Winterschlaf auf dem Schulgelände des großen Maxe beendet. Die Schüler*innen staunten nicht schlecht, als plötzlich auf der großen Wiese zwischen B- und C-Gebäude ein reger Andrang an Menschen herrschte.

Ein wichtiger Moment für die ganze Schule ereignete sich an diesem frühen Morgen: Schulleiterin Frau Wutschke hat zusammen mit der Oberbürgermeisterin Petra Gerlach und vielen weiteren Vertreter*innen aus Schule und Gesellschaft den Spatenstich für das neue Gebäude vorgenommen. Hierbei wurden verschiedene Reden der Beteiligten gehalten, die die Bedeutsamkeit dieses Moments hervorhoben. Oberbürgermeisterin Petra Gerlach machte den Anfang, dankte allen Beteiligten für die bisherige Zusammenarbeit und blickte positiv auf die Bauphase des neuen Gebäudes.

Der Neubau wird u.a. modernste Klassenräume, Aufenthaltsbereiche für die Schüler*innen, einen Fachunterrichtsraum Darstellendes Spiel sowie ein großes Labor der Naturwissenschaften beherbergen. Frau Wutschke betonte, dass mithilfe des Neubaus die Schule der Zukunft gelebt werden könne, da das Gebäude viele Neuerungen mit sich brächte und nach modernsten Standards, auch in Sachen Klimaschutz, gebaut werde. Dadurch könne das Maxe weiterhin seinem eigenen hohen Anspruch an die Bildung der Delmenhorster Jugend gerecht werden. Exe-Vertreter Niclas Franzki hob ebenfalls die Bedeutsamkeit des Neubaus für die gesamte Schulgemeinschaft hervor. Auch Schulelternratsvorsitzender Michael Broßmann unterstrich dies und betonte, dass durch den Neubau auch weiterhin die vielfältigen Angebote am Maxe gewahrt werden können.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass sie sich sehr über den Beginn der Bauphase freuen, so auch das mit der Planung beauftragte Architekturbüro Haslob Kruse + Partner: “Es kann losgehen!”

 

Nach dem Spatenstich beginnen in den kommenden Wochen und Monaten die Bauarbeiten. Die Schulgemeinschaft kann dabei hautnah miterleben, wie ein neues Gebäude entsteht. Planmäßig soll es 2025 fertiggestellt werden.

Text und Bilder: Jonathan Deeken

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen