Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

„Liebe, Freundschaft, Sexualität“ – Aktionstag im Jahrgang 8

In der letzten Woche fand nach letztjähriger Pause unser traditionelles, eintägiges Präventionsprojekt zum Thema „Liebe, Freundschaft, Sexualität“ im Jahrgang 8 wieder statt. Bislang wurde diese Veranstaltung im gesamten Jahrgang durchgeführt. Die Jugendlichen konnten sich dann aus den unterschiedlichen Angeboten sie ansprechende Workshops verschiedener Experten auswählen. Nachdem im letzten Schuljahr dieses Projekt coronabedingt ausfallen musste, sind wir in diesem Jahr sehr froh, dass wir – mit entsprechenden Anpassungen – dieses Schuljahr den Schülerinnen und Schülern wieder ein entsprechendes Angebot machen konnten.

Aufgrund der Corona-Situation wurde der Projekttag nun klassenweise durchgeführt, dabei wurden die Klassen von Frau Schomaker und Herrn Breuer von der Caritas Delmenhorst unterstützt. Die Caritas hat in der Corona-Zeit mithilfe der Padlet-App eine auf das Thema zugeschnittene digitale Pinnwand mit vielen Informationen, Filmausschnitten, Podcasts und interaktiven Elementen, in denen Jugendlichen viel Raumgegeben wird, ihre Fragen zu stellen und sich mit jugendrelevanten Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen, erstellt. Die jeweilige Klasse wurde während des Tages von Frau Schomaker und Herrn Breuer durch den Vormittag geleitet, wobei immer wieder auf das Padlet und weitere digitale Medien zurückgegriffen wurde.

In Einzelarbeit und Kleingruppenaufgaben arbeiteten die Jugendlichen selbständig an Themen wie Toleranz und Vielfalt. Dafür wurden den Jugendlichen online interaktive Methoden und frei wählbare Informationsinhalte zur Verfügung gestellt, die sie mit schuleigenen iPads im Projekt bearbeiten konnten. Nach dem Aktionstag wurde den Schülerinnen und Schülern das gesamte Material digital zur Verfügung gestellt. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, sich nach dem Projekt mit für sie relevanten Themen weiter zu beschäftigen.

Alle Beteiligten haben die neue Form als tolle Alternative wahrgenommen und freuen sich schon auf den nächsten Durchgang.

 

Text & Bilder: Sibylle Wriedt

 

 

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen