Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Teambuilding auf den Kennenlerntagen

Nach einer erholsamen Nacht begann für die meisten Schülerinnen und Schüler der 5a und der 5d der zweite Tag der gemeinsamen Klassenfahrt um 7:00 Uhr morgens, denn Morgenstund hat bekanntlich Gold im Mund.

Heute wurde der Fokus noch einmal auf die Stärkung der Klassengemeinschaft gelegt. Hierbei wurden die Klassenleitungsteams von Teamern unterstützt, die mit den Klassen verschiedene Übungen und Spiele absolvierten, durch welche das Gemeinschaftsgefühl noch weiter gestärkt, aber auch die optimierbaren Aspekte der Klassengemeinschaft aufgezeigt wurden, sodass dann erfolgreich und mit viel Spaß an diesen gearbeitet werden konnte.

Beispielhaft können die Spiele „Positionlinie“, „Alaska Baseball“ und „Elektrischer Zaun“ genannt werden. Bei ersterem müssen die Schülerinnen und Schüler der Klasse sich, ohne miteinander zu reden, auf einem Seil  zum Beispiel der Schuhgröße nach ordnen, und zwar ohne das Seil zu verlassen. Weiterhin wurde die Zusammenarbeit in der Klassengemeinschaft durch „Alaska Baseball“ gestärkt, bei dem zwei Mannschaften gegeneinander versuchen, die meisten Runden um die eigene Gruppe zu laufen.

Die größte Herausforderung war aber die Übung „Elektrischer Zaun“, bei der die ganze Klassengemeinschaft abwechselnd ein Mitglied über das Seil bugsieren musste, woraufhin ein Schüler oder eine Schülerin unter dem Seil hindurch krabbeln durfte. So mussten alle 31 Kinder auf die andere Seite des Seils gelangen. Die Schwierigkeit: Bei Berührung des Seils ging alles wieder von vorne los, da es die gesamte Klasse schaffen musste. Deswegen hieß es, eine Strategie zu entwickeln, die jeden mitnahm und zur Klasse passend umgesetzt werden musste, auch kommunikativ eine schwere Aufgabe, die letztendlich doch bewältigt wurde.

Aber auch am Abend versprach eine Talentshow Spaß, der zugleich die Zusammenarbeit in der Klasse förderte, den jedes Zimmer musste sich einen gemeinsamen Auftritt überlegen, an dem alle Zimmermitglieder beteiligt und somit mit diesem einverstanden waren. Die tollen Aufführungen aus verschiedensten Bereichen wie eine komödiantische Aufführung zu den sieben Zwergen oder ein bayerischer Wirtshausbesuch, aber auch einstudierte Choreographien bewiesen die erfolgreiche Zusammenarbeit, sodass am Ende als weiterer Höhepunkt eine gruselige Nachtwanderung zum Niedersachsenstein folgte. Nach diesem ereignisreichen Tag fielen alle ein letztes Mal erschöpft ins Bett in der Jugendherberge, denn morgen geht es wieder zurück nach Delmenhorst.

 

Text & Bilder: Julia Klossek & Jens Hausfeld

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen