Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Es wird stürmisch am Maxe: Musik-Theater-AG inszeniert Shakespeares letztes Stück

Die Musik-Theater-AG präsentiert: “Der Sturm” von William Shakespeare

Unbarmherzig schlägt sie zu: Eine übermächtige Naturgewalt verschlägt eine Schiffsbesatzung auf eine unbekannte Insel. Was erwartet die Gruppe dort? Gibt es Menschen? Gefährliche Tiere? Oder gar Schlimmeres? Werden sie wieder nach Hause finden?

 

Dieses Szenario gehört seit Anbeginn der Seefahrt zu den Urängsten der Menschheit und wurde immer wieder Stoff für vielfältige Geschichten – teils spannend und blutrünstig, teils gruselig-mystisch. So ist es kein Wunder, dass sich auch William Shakespeare diesem Erfolg versprechenden Motiv widmete: Doch der Meister ist sich natürlich zu schade für einen simplen Aufguss dieser Story: Bei ihm ist der Meeressturm beileibe nicht zufällig und die vermeintlichen Opfer sind es ebenso wenig. Dahinter steckt eine höhere Macht, von der man nicht so recht sagen kann, ob sie nun gut oder böse ist…

So entspinnt sich nach und nach ein rätselhaftes Knäuel aus Liebe und Verzweiflung, Verrat, Schuld und Vergebung.

In Shakespeares Stück stehen die Beziehungen der Charaktere im Mittelpunkt des Geschehens, ihre Abhängigkeiten und ihr Freiheitswille, die unabhängig vom Entstehungsjahr 1611 eine immer währende Aktualität besitzen.

Rund 30 Schülerinnen und Schüler sind an dem diesjährigen Theaterprojekt unter der Leitung von Kristina Köhne und Anders Becker auf der Bühne dabei.

Die geschmackvoll ausgewählten und von Jürgen Schmelz für seine zehnköpfige Theaterband arrangierten Songs aus 40 Jahren Rockmusik-Geschichte bringen eine zusätzliche Ebene in dieses Stück und unterstreichen an vielen Stellen seine Ausdruckskraft.

„Der Sturm“ war Shakespeares letztes Stück. In ihm, so sagt man, vereinige sich alles, klingen noch einmal die Motive aller Stücke wie Melodien an. Daher kann man sicher sein: Das Publikum erwartet eine lebendige und temporeiche Geschichte mit schauspielerischen Talenten, komischen Momenten, musikalischen Kleinodien und vor allem guter Unterhaltung.

Fast Facts:

Wo: Kleines Haus Delmenhorst

Wann: Premiere: 14.06.2019, 19:00 Uhr

Weitere Vorstellungen: 16.06./18.06./20.06.2019, 19:00 Uhr

 

Eintritt: 10€/5€

Karten: Buchhandlung Jünemann und an der Abendkasse

 

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen