Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Maxe-Schülerinnen und -Schüler auf einer Reise zum Mond

Am vergangenen Montag war eine Gruppe von Maxe-Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs zusammen mit Herrn Dr. Grashorn und Frau Wriedt zum DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) nach Bremen gefahren, um eine Gedankenreise zum Mond anzutreten.

Da sich das Maxe im letzten Jahr erfolgreich um die Teilnahme an der DLR Show „Horizons Mission“ beworben hatte, wurde das Maxe dieses Jahr erneut vom DLR und der Uni Bremen eingeladen an der diesjährigen Raumfahrt-Show teilzunehmen. Die Veranstaltung stand dieses Jahr unter dem Thema der ersten bemannten Mondlandung vor 60 Jahren (21.07.1969). Neben Fragen zum Antrieb der Raketen, der Erdanziehung und der Schwerelosigkeit wurde der Flug zum Mond von Neil Armstrong , Buzz Aldrin und Michael Collins aus dem Jahre 1969 nachgestellt. In der neunzigminütigen, interaktiven Science Show wurde das Sonnensystem nachgebaut, die Mondphasen modellhaft veranschaulicht und einige spannende Versuche vorgeführt. Beispielsweise wurde gezeigt, was mit einem Schokokuss im Vakuum des Weltalls passiert, und die Fallgeschwindigkeit einer Kugel und einer Feder sowohl mit Luftdruck als auch ohne Luftdruckeinwirkung untersucht. Neben vielen faszinierenden Bildern aus dem All wurde mit einer VR-Brille noch ein virtueller „Mond-Spaziergang“ unternommen, bei dem man die Mondoberfläche sowie die Versuche von Neil Armstrong auf dem Mond erleben konnte.

 

 

Alle Schülerinnen und Schüler waren sich einig, dass sich der „Mond-Ausflug“ nach Bremen mehr als gelohnt hat, sodass sie mit vielen neuen Eindrücken wieder zurück auf die Erde nach Delmenhorst heimkehren. Jahrgang 5, achtet also im nächsten Schuljahr darauf, ob es auch für euch wieder einen spannenden Ausflug zum DLR gibt!

Text & Bilder: Sibylle Wriedt

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen