Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

Von schwedischen Näherinnen und falschen Brexit-Hoffnungen – interessante Diskussionen mit Bundesbank-Mitarbeiterin

In unserem Leistungskurs Politik-Wirtschaft hatten wir am Dienstag Frau Julia von Borstel zu Gast. Sie arbeitet für die Deutsche Bundesbank im Bereich der ökonomischen Bildung.

Eines ihrer Spezialbereiche ist der Protektionismus, der auch Schwerpunktthema im zwölften Jahrgang ist. Und so berichtete die Expertin von der gebremsten Globalisierung („Slowbalisation“), von Verlierern des internationalen Handels (die schwedischen Näherinnen), der merkantilistischen Denkschule eines gewissen Donald Trumps und den unerfüllbaren Hoffnungen von Brexit-Befürwortern.

Anschließend gab es einen spannenden Meinungsaustausch zwischen Frau von Borstel und den Kursteilnehmern, ob Schutzzölle erlaubt und sinnvoll seien und auch die Frage nach dem Rolle des Staates in der Marktwirtschaft wurde erörtert.

Es war eine informative und geistreiche Begegnung mit der Volkswirtin, durch die Schülerinnen und Schüler hoffentlich nun noch besser auf das Abitur vorbereitet sind.

Herzlichen Dank an Frau von Borstel und alle Teilnehmer, die zu früher Stunde mutig nachfragten und Stellung nahmen

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen