Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag,
wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.

Max Planck

NEU: Informationsbrief zum Umgang mit Schule in Corona-Zeiten ab 27.8.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 05. August 2020 gilt der neue Niedersächsische Rahmen-Hygieneplan Corona Schule. Wie er am Maxe umgesetzt wird und was im Vergleich noch zum letzten Schuljahr anders ist, erfahren Sie in unserem umfangreiches Informationsschreiben im Anhang. Bitte sprechen Sie, liebe Eltern, mit Ihren Kindern darüber. Das verantwortungsvolle Handeln aller wird die Voraussetzung sein für den erfolgreichen Wiedereinstieg in den Unterricht mit allen Schülerinnen und Schülern. Liebe Oberstufenschüler/-innen, das Schreiben ist gleichermaßen an Sie adressiert. Bitte informieren Sie Ihre Eltern auch über die Inhalte oder lesen Sie es gemeinsam.

Der Rahmenhygieneplan enthält auch neue Regelungen zum Mund-Nase-Schutz, der außerhalb der Unterrichtsräume verpflichtend zu tragen ist. Er stellt unter anderem klar, dass das Verwenden von Visieren keine gleichwertige Alternative zum Mund-Nasen-Schutz darstellt.

Ich möchte Sie bitten, sich so schnell wie möglich, also möglichst vor Wiederbeginn des Unterrichts, mit mir in Verbindung zu setzen, wenn Ihr Kind durch ein ärztliches Attest vom Tragen des üblichen Mund-Nasen-Schutzes befreit ist. Das kann aufgrund einer schweren körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung bzw. einer Vorerkrankung, z.B. einer schweren Herz- oder Lungenerkrankung der Fall sein. In einem gemeinsamen Gespräch werden wir dann eine gute Lösung für Ihr Kind finden.

Ich bin sicher, dass wir durch gemeinsames verantwortungsbewusstes Handeln als Schulgemeinschaft die kommenden Wochen und Monate gut meistern werden!

Für Ihre Rückfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Herzliche Grüße

K. Wutschke, OStD’

thumbnail of Neues Schuljahr 20_21_Eltern_SchülerInnenbriefthumbnail of Grafik_Erkrankung_und_Schulethumbnail of Vorlage_Ärztliche Bescheinigung thumbnail of Hygienemaßnahmen

Kommentarfunktion geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen