logo
Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Latein

LATEIN

Latein am Maxe

Im Lateinunterricht erfahren wir Interessantes über Menschen, die vor rund 2000 Jahren gelebt haben.

  • In den lateinischen Texten geht es dabei neben alltäglichen Dingen oft um Grundfragen des Lebens. Es wird deutlich, wie andere Menschen zu einer anderen Zeit gedacht, gefühlt und gehandelt haben. Wenn wir uns die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu heute kritisch klar machen, verstehen wir uns selbst möglicherweise etwas besser.
  • Außerdem lernen wir sagenhafte Geschichten von Menschen und Göttern kennen (Jupiter, Apollo, Herkules, Theseus, Odysseus, Aeneas, Romulus und Remus, …), ebenso Weltliteratur wie z.B. Caesars Bericht über den Gallischen Krieg („Bellum Gallicum“), Ovids Verwandlungsgeschichten („Metamorphoses“) oder Ciceros Briefe.
  • Wir erarbeiten uns ganz sorgfältig und genau grammatisches Wissen. Das hilft uns, unsere Muttersprache besser zu verstehen und später andere Fremdsprachen leichter zu erlernen.
  • Durch das beharrliche Bemühen um eine angemessene Übersetzung werden der Wortschatz und die Ausdrucksfähigkeit im Deutschen erweitert.
  • Dabei werden auch Konzentration, Ausdauer und Genauigkeit im Detail trainiert.
  • Wir lernen, Texte gründlich und strukturiert zu durchdringen. Denn die Auseinandersetzung mit Latein fördert die Fähigkeit, Sätze und Texte hinsichtlich ihrer Bestandteile, ihres Aufbaus und ihrer Zielsetzung zu untersuchen.

Das sind eine Menge überfachliche Kompetenzen, die später im Studium und in der Arbeitswelt sehr wichtig sind.

  • Überdies erwirbt man bei erfolgreicher Mitarbeit am Ende der Jahrgangsstufe 10 das Kleine Latinum. Als Zertifikat ist es immer noch eine notwendige Voraussetzung für etliche Studiengänge.

Lateinerfahrt“

(Das Fahrtenkonzept am Maxe)

Jedes Jahr begeben sich alle Lateinschüler der Klassen 8 auf eine mehrtägige Exkursion ins römische Germanien. Mit ihren Lehrkräften erkunden sie Spuren der Römer in der Innenstadt des heutigen Köln und im Römisch-Germanischen Museum.

Auch im archäologischen Park von Xanten, in dem Teile einer römischen Stadt auf Originalfundamenten zum Leben erweckt worden sind, gibt es römische Geschichte zum Anfassen.

Ein Rückblick in Zitaten der Teilnehmer im Jahr 2016:

„Wir hatten sehr viel Spaß. … Alles in allem war es ein sehr interessanter und lehrreicher Besuch.“  (St & L)

„Riesige Mosaike auf den Böden“ (B&K)

„Das beeindruckendste Referat war das über die römische Kanalisation. Denn danach waren wir in einer originalen.“ (Sa&Ma)
(Anmerkung: Die nicht mehr genutzten Kanäle gehören zum Praetorium, das jetzt ein kleines Museum ist.)

„Im Parkhaus hörten wir ein Referat über die besonderen, festen Mauern der Stadt, gefüllt mit dem opus caementicum, so etwas wie Beton.“ (E&Li)

„In Xanten durften wir Gladiatoren-Helme aufsetzen, die ziemlich schwer waren. … Das Amphitheater mit Kellergängen und Tribünen war das Beste dort. … ein toller Tag.“(Sv&Sw)

„… erst mal essen gegangen in ein römisches Restaurant“ (A&S)

„Lustiges Theaterstück im Amphitheater von unserer Gruppe“„533 Stufen zum Turm des Kölner Doms“„Aufstieg in Rekordzeit von 8 Minuten“  „Eisenbahnbrücke in Köln“  „Wie viele lange Schiffe, die auf dem Rhein fahren!“