logo
Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Leseförderung

LESEFÖRDERUNG

 Was heißt Leseförderung am Maxe?

Wir möchten eine lebendige Leselandschaft an unserer Schule, in der Lesen innerhalb und außerhalb des Unterrichts ein Thema ist, in der das Lesen in einem weiten Sinne aufgefasst wird und möglichst vielen Lust auf Lesekultur gemacht wird!

Dazu gehören für uns neben der „klassischen“ Leseförderung im Deutschunterricht insbesondere drei Säulen:

– Ein großes Angebot an kulturellen Leseveranstaltungen an unserer Schule. Diese Lese-Events werden geplant und z.T. durchgeführt von unserer Schülerfirma “Living Library“. Hierzu gehören z.B. Poetry Slams, Autorenlesungen, Buchclubs usw.

– Eine Vielfalt an Zusatzangeboten, bei denen die Schülerinnen und Schüler SELBST zu Akteuren und auch Multiplikatoren der Leseförderung werden. Hierzu gehören der jährliche Vorlesewettbewerb, die AG Lesemaxe (Maxe-Schüler lesen in der KiTa vor), die IG Literatur (Buchvorstellungen in der Buchhandlung Jünemann) und das Wahlangebot “Living Library” in Rahmen des Seminarfachs in Jahrgang 11.

– Eine gut ausgestattete Schulbibliothek, die Schülerinnen und Schülern ein breites Angebot an Romanen, Sachbüchern, wissenschaftlicher Literatur, neuen Medien und Recherchemöglichkeiten bietet.

Das Leseförderkonzept

Durch die Stärkung des Vorlesens als kommunikativen Akt wird das Lesen als soziales Erlebnis betont und es entstehen Events, die die Lesemotivation fördern. Zudem besteht durch Lesungen und Bildungspartnerschaften die Möglichkeit, die Schulbibliothek als Herzstück der Schule lebendig zu halten und möglichst viele, auch leseferne, Schülerinnen und Schüler für die Bibliothek zu begeistern.

Eine Langfassung des Leseförderkonzepts finden Sie hier:

thumbnail of Lebendige Leselandschaft_Leseförderkonzept am MPG_Jan2016