logo
Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Qualifikationsphase

QUALIFIKATIONSPHASE

Stellen wir uns vor…

… eine Schülerin – nennen wir sie Maxi – stehe am Ende der Einführungsphase und damit vor ihrer Versetzung in die Qualifikationsphase. Sie hat bis zum Abitur noch zwei Schuljahre vor sich.  Die Qualifikationsphase gliedert sich in vier Halbjahre, die von 1 bis 4 nummeriert werden.

Maxi weiß bereits, dass es in den nächsten beiden Schuljahren keine Klassenverbände mehr gibt, sondern dass der Unterricht nur noch in Form von Kursen erteilt wird.

In den Beratungsveranstaltungen ist ihr deutlich gemacht worden, dass sie an der entscheidenden Schwelle im Bereich der Oberstufe steht, weil sie nun am Ende der Einführungsphase Entscheidungen treffen muss, die u. a. Auswirkungen auf das Abitur sowie Studium und Berufswahl haben.

Folgende Aspekte muss Maxi dabei besonders beachten:

Die Unterrichtsfächer der Qualifikationsphase werden in drei Aufgabenfelder eingeteilt. Die Fächer  Seminarfach und Sport sind keinem dieser drei Aufgabenfelder zugeordnet.

AUFGABENFELD A Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Kunst, Musik, Darst. Spiel
AUFGABENFELD B Politik/Wirtschaft, Geschichte, Erdkunde, Religion, Werte und Normen
AUFGABENFELD C Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik
Seminarfach, Sport

Anforderungsniveaus

Maxi muss drei Fächer auf erhöhtem Anforderungsniveau (je 4 (Sport 5) Wochenstunden) und mehrere Fächer auf grundlegendem Anforderungsniveau (2 oder 4 Wochenstunden) wählen. Dazu kommt in jedem Halbjahr Unterricht im Seminarfach und in Sport (jeweils 2 Wochenstunden). Maxis Wochenstundenplan muss im Durchschnitt mindestens 34 Stunden umfassen. Sehr viel mehr sollten es nicht sein.

Fächerwahl

Maxi muss sich zunächst für einen Schwerpunkt entscheiden,

  • den Sprachlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Deutsch und einer Fremdsprache oder zwei Fremdsprachen (EN, LA, FR). Maxi kann auch Spanisch wählen, aber nicht als Schwerpunktfach.
  • den Musisch-künstlerischen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Musik und Deutsch oder Kunst und Deutsch oder Musik und Mathematik oder Kunst und Mathematik.
  • den Gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Geschichte und Politik/Wirtschaft.
  • den Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Mathematik und einer Naturwissenschaft oder zwei Naturwissenschaften.
  • den Sportlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Sport und einer Naturwissenschaft (PH, CH oder BI).

Bei der Wahl weiterer Fächer muss Maxi zunächst die beiden folgenden Aspekte beachten.

  • Wahl der Abiturprüfungsfächer
  • Erfüllung der Belegungsverpflichtungen

Abiturprüfungsfächer: Es sind 5 Prüfungsfächer zu wählen. Jedes Prüfungsfach wird mit 4 (Sport 5) Wochenstunden unterrichtet. Im 1. bis 4. Prüfungsfach wird jeweils eine schriftliche, im 5. Prüfungsfach eine mündliche Abiturprüfung abgelegt.

Die beiden Schwerpunktfächer sind auch gleichzeitig 1. und 2. Prüfungsfach mit einer Ausnahme: Im gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt ist Geschichte das 1. Prüfungsfach, das 2. muss Deutsch, eine Fremdsprache (nicht Spanisch), Mathematik oder eine Naturwissenschaft sein. Politik/Wirtschaft ist in jedem Fall 3. Prüfungsfach. Dies spielt eine Rolle für die Gesamtqualifikation (Abiturnote). Die Leistungen im 1. und 2. Prüfungsfach gehen nämlich in doppelter Wertung ein, alle anderen Fächer in einfacher Wertung. Neu: Für den Jahrgang 11 ab dem Schuljahr 2012/13 wird auch das 3. Prüfungsfach doppelt gewertet.

Weiter ist vorgeschrieben, dass

  • aus jedem Aufgabenfeld mindestens ein Fach Prüfungsfach ist.
  • zwei der Fächer Deutsch, Fremdsprache, Mathematik Prüfungsfächer sind.
  • im 1. bis 3. Prüfungsfach der Unterricht auf erhöhtem Anforderungsniveau stattfindet.
  • der Unterricht in den Prüfungsfächern in jeweils 4 (Sport 5) Wochenstunden stattfindet.

Belegungsverpflichtungen:

Einen Kurs belegen bedeutet, dass man an ihm teilnimmt und mit mehr als 0 Punkten abschließt. Insgesamt muss Maxi so viele Kurse belegen, dass sie auf durchschnittlich mindestens 34 Wochenstunden pro Halbjahr kommt. Dabei muss sie neben der Belegung von Prüfungsfächern die Mindestbelegungsverpflichtung einzelner Fächer erfüllen, die sich aus der folgenden Tabelle ergeben.

FACH Zahl der WoStd
1. Schuljahr 2. Schuljahr
der Qualifikationsphase
Deutsch 4 4
Eine Fremdsprache 4 4
Mathematik 4 4
Eine Naturwissenschaft 4 4
Religion oder WuN 2 2
Kunst o. Musik o. Darst. Spiel 2 1)
Politik 2 1)
Geschichte 2 1)
Sport 2 2
Seminarfach 2 2

1) Entweder im 1. oder 2. Schuljahr der Qualifikationsphase zu belegen.

Weitere Verpflichtungen:

Sprachl. Schwerpunkt: Weitere Fremdsprache (4 Hj, 4 WoStd)

GesWiss. Schwerpunkt: Weitere FS oder NatWissenschaft oder Informatik (2 Hj, 4 WoStd)

NatWiss. Schwerpunkt: Weitere NatWissenschaft oder Informatik (4 Hj, 4 WoStd)

MusKünstl. Schwerpunkt: Weiteres künstlerisches Fach (2 Hj, 2 WoStd).

Sportlicher Schwerpunkt: Weitere FS oder NatWissenschaft oder Informatik (2 Hj, 4 WoStd)

SPORT als Schwerpunktfach

Maxi hat 5 Wochenstunden Unterricht. Diese teilen sich auf in 2 Stunden Sporttheorie, 1 Stunde Theorie-Praxis-Verbund und 2 Stunden Sportpraxis (siehe folgenden Absatz).

Sporttheorie und Theorie-Paxis-Verbund werden von derselben Lehrkraft unterrichtet. Sportpraxis wählt Maxi wie alle Mitschüler aus dem Angebot der Schule. Sie wählt insgesamt 5, in Ausnahmefällen 6 Kurse.

Falls Maxi im 1. Schuljahr auf Dauer sportunfähig wird, kann sie den Schwerpunkt wechseln, falls sie bei der Wahl der Fächer geeignete Vorsorge getroffen hat. Sonst muss sie das 1. Schuljahr wiederholen.

Falls Maxi im 2. Schuljahr auf Dauer sportunfähig wird (Attest), wird sie im weiteren Verlauf nur aufgrund ihrer theoretischen Leistungen beurteilt, dies gilt auch für die Abiturprüfung.

SPORT-Praxis

Das Angebot der Sportarten gliedert sich in zwei Gruppen.

GRUPPE A (Individual-Sportarten):
Fitness, Gleiten (nur im 1. Halbjahr wählbar), Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Turnen

GRUPPE B (Mannschaft-Sportarten):
Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Tischtennis, Volleyball

Weitere Informationen findet Maxi in der Beschreibung der Sportkurse.

Von den insgesamt 4 Sportkursen (5-6, wenn Sport Prüfungsfach ist,) müssen 2 aus der Gruppe A und 2 aus der Gruppe B sein.

Wenn Maxi auf Dauer sportunfähig ist (Attest), belegt sie stattdessen Kurse in Fächern ihrer Wahl.

Download

Im Downloadbereich kann Maxi eine Datei herunterladen, in der alle möglichen Fächerkombinationen im Detail dargestellt sind (Fächerangebot).

Klausuren

1. Hj. 2. Hj. 3. Hj. 4. Hj.
Prüfungsfächer
P1 bis P5
1 2* 2* 1
alle anderen Fächer 1 1 1 1

* Im Unterricht in Sporttheorie wird je Halbjahr eine Klausur geschrieben.

In den schriftlichen Abiturprüfungsfächern ist im 3. Halbjahr jeweils eine Klausur von Art und Dauer der Abiturprüfungsarbeit zu schreiben.

Das Seminarfach

In diesem Fach stehen fächerübergreifende Problemstellungen und die Einübung verschiedener Methoden im Vordergrund. Wichtig sind die Anwendung verschiedener Arbeitsformen und verschiedene Verfahren der Präsentation sowie die Erörterung von Ergebnissen.

In einem Schulhalbjahr schreibt Maxi eine Facharbeit.

Im Seminarfach findet im 2. Halbjahr (unmittelbar vor den Sommerferien) eine Studienfahrt statt.