logo
Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 998 996 0

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:15 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Fr: 7:15 – 13:15 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 - 710 13

weitere Kontaktdaten

Fax: 04221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Suche | Kontakt

Haupthaus

Max-Planck-Str. 4
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 – 998 996 0
Fax: 04221 – 998 996 40
E-Mail: info@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Mi: 7:30 – 12:30 Uhr
und 13:00 – 15:15 Uhr
Do: 7:30 – 13:45 Uhr
Fr: 7:30 – 13:30 Uhr

Kleines Maxe

Berliner Str. 54
27751 Delmenhorst
Tel. 04221 – 710 13
Fax: +49 (0) 4221 – 974 420
E-Mail: hausd@mpg-del.de

Öffnungszeiten
Mo – Do: 7:30 – 12:00 Uhr
Fr: 7:30 – 11:30 Uhr

Werte und Normen

WERTE UND NORMEN

Werfen wir auf dieses Fach zunächst einen historischen Blick:

Mit dem vierten „Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes“ 1993 wurde der Ersatzunterricht für den Religionsunterricht neu geregelt und der Unterricht in „Werte und Normen“ als ordentliches Lehrfach eingeführt. Über einen Zeitraum von jetzt etwa 25 Jahren hat sich jedoch die gesellschaftliche Bedeutung des Faches immer weiter entwickelt und es trifft die hohe Unterrichtsqualität wenig, wenn man hier von einem Ersatzfach spricht. Sowohl Schüler/Innen mit einer religiösen
Erziehung im Hintergrund als auch Schüler/Innen, die nach säkularen Antworten innerhalb einer freien, globalen und pluralistisch angelegten Gesellschaft suchen, bringen erfahrungsgemäß dem Werte und Normen-Unterricht am MPG ein großes Interesse entgegen.

Dieser Unterricht definiert sich zwischen Lebenshilfe auf der einen Seite und Wissenschaftspropädeutik auf der anderen Seite. Zentral geht es auch um Reflexion von im Alltag vielleicht einfach Hingenommenen, um das Finden bewusster Handlung, die sich auch moralisch verantworten kann. Jugendliche finden dabei sowohl über das Gespräch als auch über Projekte Handlungs- und Reflexionsraum, der ihnen in anderen Fächern vielleicht fehlt. Dabei unterstützt er das schulinterne Entwicklungsziel des sozialen Lernens, in dem vor allem der einzelne Schüler beziehungsweise die Schülerin im Fokus stehen.

Projekte, die das lebensweltliche und eigene moralisch oder religiös reflektierte Handeln in den Vordergrund stellen, sind im Schuljahr 2016/17 zum Beispiel Besuche in Flüchtlingsheimen gewesen, ein erfolgreiches Spendenprojekt für Bildungszentren in Bangladesh und der Besuch von Moscheen sowie der interreligiöse Dialog.

In der Oberstufe steht die Berührung mit philosophischen Themen im Vordergrund. Schüler/Innen finden hier einen besonderen Raum der theoretischen Reflexion und moralischen Argumentation. Das Philosophieren selbst kann dabei als eine traditionelle und zugleich höchst moderne Disziplin verstanden werden, die in ihrer qualitativen Bedeutung einer grundlegende Kulturtechnik wie Lesen, Schreiben und Rechnen gleichkommt. Aber der Werte- und Normen-Unterricht berührt nicht nur die Philosophie als Disziplin, sondern auch die Psychologie. Er gibt dabei Hilfe zur Selbstreflexion und Selbsterkenntnis. Der unter anderem bei dem griechischen Philosophen Heraklit überlieferten Spruch „Erkenne dich selbst“, der den Eingang des antiken Apollontempels zu Delphi schmückte, wurde gleichfalls von Psychoanalyse und Tiefenpsychologie reflektiert.

Der Werte und Normen-Unterricht gibt Schülern und Schülerinnen am MPG deshalb mannigfaltige Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung und Entfaltung.